Der Spagat des Massage Therapeuten

Als Massage Therapeut gibt man viel. Und man würde gerne Massagen auch nehmen. Aber woher die Zeit, woher das Geld nehmen? Es ist immer wieder ein Spagat, sich um sich selbst zu kümmern – und zu geben. Und man will natürlich immer wieder Neues lernen – um den Klienten noch mehr helfen zu können. Wenn man aber eine ganze Woche auf Fortbildung ist, was passiert mit den regelmäßigen Klienten? Es gilt, das immer wieder von Neuem abzuwägen. Wie machst du das? Lässt du dich öfter auch massieren? Machst du das als Austausch mit befreundeten Masseuren? Oder zahlst du dafür? Wie machst du es, wenn du auf Weiterbildung bist? Empfiehlst du andere Massage Therapeuten? Oder hast du jemand in deiner PRaxis?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.